Bildbeschreibung

Wettkämpfe und Ergebnisse


Hier finden Sie Ergebnisse von Wettkämpfen und aktuelle Informationen zu Aktivitäten rund um unseren Verein.



Aktuelles


Am 06.01.2024 fand in Erfurt das traditionelle Hallenmeeting des TLV in Erfurt statt. Ausserdem wurden die Landesmeisterschaften über 400m, 3000m und im Gehen ausgetragen. Als Vorbereitung zur Landesmeisterschaft nutzten einige Sportler den Wettkamf mit unterschiedlichen Ergebnissen. Am erfolgreichsten waren dabei Katrin Puth die über 3000m der W40 in 12:04,71min den Titel als Thüringer Landesmeisterin holen konnte und Ronny Hilke der in der M45 in 60,45s über 400m Dritter wurde.

Weitere gute Ergebnisse erzielten Constantin Hilke als 4. über 800m in der M15 in 2:24,88min, Johanna Kuchenreuther als 5. über 60m der W12 in 9,07s sowie Emma Siegert die als 6. über 60m Hürden 11,82s ins Ziel kam und im Weitsprung mit 4,21m als 2. auf dem Treppchen stand.

Weitere Ergebnisse finden Sie hier: Ergebnisse der Sportler des LV Gera

Bilder Foto


Über 5,5 Kilometer hatte bei den Frauen hatte die Leipzigerin Franziska Schneider die schnellsten Beine. Zweite wurde hier Sandrine Hilke (LV Gera). Über 3 km konnte Constatin Hilke (LV Gera) als dritter ins Ziel laufen.


Dietrich Schulz aus Gera erhält das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für seinen langjährigen und vielfältigen Einsatz für den Leichtathletik-Sport in Thüringen. Text https://thueringen.de/medien/medieninformationen/detailseite/1-2024

Dietrich Schulz engagiert sich mittlerweile über sechs Jahrzehnte für Sportbegeisterte Menschen in Thüringen und in der Welt – insbesondere im Bereich der Leichtathletik. Der studierte Sportlehrer bringt sich bis heute auf vielfältigen Wegen ein und übernimmt Verantwortung als Trainer, Sportorganisator und Bildungsreferent. Dabei blickt er unter anderem auch auf große internationale Erfolge zurück. Nicht nur trainierte er mehrere Jahre die ägyptische Nationalmannschaft, die er 1972 zu den Olympischen Spielen in München führte, sondern er entdeckte und trainierte bereits zuvor den späteren Kugelstoßeuropameister Dieter Hoffmann. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland nahm sich Dietrich Schulz unter anderem des Werfer-Nachwuchses in Jena an und fand in der Betreuung der Radsportler der SG Wismut Gera eine neue Herausforderung.

Auch wenn sich Dietrich Schulz 1995 aus seiner hauptamtlichen Tätigkeit als Trainer zurückzog, so blieb er der Leichtathletik in Thüringen ehrenamtlich engagiert erhalten. 2001 gehörte er zu den Mitbegründern des Fördervereins der Geraer Leichtathletik, für den er sich maßgeblich bei der Gewinnung von Sponsoren einbrachte. Mit Hilfe der von ihm eingeworbenen finanziellen sowie materiellen Mittel konnten junge Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler in der Region Gera tatkräftig unterstützt werden. Gemeinsam mit der Ehrenpräsidentin des Thüringer Leichtathletikverbandes, Gudrun Löffler, initiierte Dietrich Schulz außerdem das nach der zweimaligen Olympiasiegerin im Weitsprung benannte „Heike-Drechsler-Stipendium“, das alljährlich an junge Nachwuchstalente in Gera und im Landkreis Greiz vergeben wird. Auch abseits des Leichtathletikstadions ist der gebürtige Stettiner aktiv und leistete beispielsweise den wesentlichen Beitrag bei der Erstellung der „Chronik der Leichtathletik in Gera“. Als Initiator und Hauptverfasser sichtete er über Jahre verschiedenste Archive in Thüringen und Sachsen und sammelte Protokolle und Zeitungsartikel, um die erfolgreiche Tradition der Leichtathletik nachvollziehbar zu dokumentieren. Um diese Tradition aufrechtzuerhalten und immer wieder junge Menschen für sportliche Betätigung zu begeistern, organisiert Dietrich Schulz regelmäßig Traditionstreffen von ehemaligen und aktiven Sportlerinnen und Sportlern aus ganz Deutschland.

Auch im fortgeschrittenen Alter lässt es sich Dietrich Schulz nicht nehmen, weiterhin mehrmals wöchentlich in der Sporthalle sein Wissen und Können an die Jüngeren zu vermitteln. Als stellvertretender Vorsitzender im Sportverein LV Gera e.V. ist er weiterhin in der Leitung des von ihm 2013 mitbegründeten Vereins aktiv.

Ministerpräsident Ramelow: „Man sieht, dass die Leichtathletik und insbesondere die Nachwuchsförderung besondere Herzensangelegenheiten von Dietrich Schulz waren und ungebrochen sind. Mit Blick auf seine Verdienste für den Thüringer Sport und unsere Gesellschaft ist es mir eine Ehre, dieses sportliche Lebenswerk mit dem Bundesverdienstorden würdigen zu dürfen.“

Bilder


Am 13.01.2024 fanden in Erfurt die Landesmeisterschaften in der Halle der U18, M/W, Senioren und TLM Winterwurf im Hammer statt. Unsere Spprtler kamen dabei mit zahlreichen Medaillien im Gepäck aus Erfurt zurück. Mit zwei Landesmeistertiteln konnte sich Ronny Hilke in der M50 bei den Senioren über die 60m in 8,13s und die 200m in 26,95s freuen. Bei recht kalten Temperaturen waren unsere Hammerwerfer im Freien gefordert. Mit einem Titel kehrten Nelly Böhme im Hammerwurf der Frauen mit 46,16m, Gabriel Geitel im Hammerwurf der M14 mit 42,88m und erstmals mit 4Kg Hammer sowie Samira Schwarz in der W14 und mit 3 Kg konnte sie mit 30,90m überzeugen und holte sich ihrerseits den Titel im Winterwurf. Mit einem zweiten Platz waren Emma Neuert mit 32,70m bei den Frauen und Kurt Brech mit 26,75m in der M15 ebenfalls erfolgreich. Mit einem Dritten Platz rundete Hendrik Wesser im Hammerwurf der U18 und guten 45,69m das Ergebnis unserer Sportler an diesem Wochenende ab. Wobei sich Tobias Michel hier mi teinem 5. Platz und 35,20m zufrieden geben musste.

Weitere Ergebnisse finden Sie hier: Ergebnisse der Sportler des LV Gera

Bilder Foto


Enge Entscheidungen, neue Bestleistungen und 2 Medaillen bei der Thüringer Hallen-LM der U14, U16, U20 am 20.01.2024 in Erfurt

Anlässlich der Thüringer Hallenlandesmeisterschaft der U14 nahmen 6 junge Damen der W12 und ein Junge in der gleichen Altersklasse den frostigen Weg in die Landeshauptstadt auf sich und kehrten nach einem langen Tag mit vielen neuen Bestleistungen und zwei Medaillen im Gepäck zurück nach Gera. Die Leistungsdichte war in vielen Disziplinen sehr hoch, so dass es zu äußerst knappen Zielfotoentscheiden kam und selbst deutliche Steigerungen der persönlichen Bestleistungen nicht immer für vordere Platzierungen reichten.

Den Anfang machten die Mädchen im Weitsprung, bei dem Emma Lotta Siegert und Johanna Kuchenreuther den Endkampf mit jeweils neuen Bestleistungen erreichten. Mit einer Weite von 4,41m konnte sich Emma am Ende des Wettkampfes über die Bronzemedaille freuen und Johanna über eine Weite von 4,13m und insgesamt Platz 8. Nina Malitz gelang trotz neuer PB von 3,99m nicht der Sprung unter die besten 8 Teilnehmerinnen und belegte letztendlich unter den 38 gestarteten Mädchen den 15. Platz. Als nächste Disziplin standen die 60m mit Vor- und Endlauf auf dem Plan. Von unseren 3 gestarteten Mädels ( Dora Boros, Nina Malitz, Joanna Kuchenreuther) schaffte es lediglich Johanna mit einer Zeit von 8,91 sec. in den Endlauf, wobei hier die Leistungsdichte extrem hoch war, denn alle Endlaufteilnehmerinnen befanden sich in dem Zeitkorridor von 1,5 Zehntelsekunden. Dementsprechend gestaltete sich auch das Finale, denn erst nach akribischer Auswertung des Zielfotos stand fest, dass die Plätze 1 – 3 mit der gleichen Zeit von 8,86sek ins Ziel kamen und Johanna um Haaresbreite den 2. Platz belegte.

Beim anschließenden Hochsprung überquerte Emma die Latte bei 1,30m mit einem Fehlversuch und wurde somit trotz Höhengleichheit mit Platz 3 und 4 auf den 5. Platz gesetzt.

Dass es bei einer LM nicht nur um Podestplätze geht, zeigte uns der einzige mitgereiste Junge des LV Gera – Luca Meier, denn er verbesserte seine persönlichen Bestleistungen sehr deutlich im Weitsprung um 21 cm und um 5 Sekunden über 800m. Diese Verbesserungen reichten freilich nicht für vordere Platzierungen, geben ihm aber Auftrieb weiter zu machen und mit Spaß bei der Leichtathletik zu sein.

Insgesamt ein couragierter Auftritt des gesamten Team vom LV Gera, der durchaus Potential für die Freiluftsaison erhoffen lässt. In jedem Fall ein großer Dank an die mitgereisten Sportler, Eltern, Unterstützer und Trainer für den erfolgreichen Einsatz in Erfurt.

Weitere Ergebnisse finden Sie hier: Ergebnisse der Sportler des LV Gera

Bilder Fotos und Text R. Hilke


Sprint Hürden Cup in Jena am 27.01.2024

Eine Woche nach der Landesmeisterschaft der U14 in Erfurt trafen sich eine Vielzahl der Starter erneut, diesmal in Jena zum Sprint – Hürden Cup in der Leichtathletikhalle an der Oberaue. Ergänzt wurden die Starterfelder um die Altersklasse der U12, womit auch diese jungen Athleten zu einem Vergleich ihrer Sprint und Hürdenqualitäten antreten konnten.

In den gut besetzten Teilnehmerfeldern der U12/U14 konnten unsere 5 angereisten Sportler wiederum mit zum Teil sehr deutlichen Verbesserungen der persönlichen Bestleistungen aufwarten und nahmen aus Jena einen kompletten Medaillensatz mit nach Gera. Die erste und auch goldene Medaille des Tages sicherte sich Luise Rössel über 60m Hürden in der W11, wobei sie der Konkurrenz mit einer halben Sekunden Abstand und der einzigen Zeit unter 11 Sekunden ( 10,68 sec) das Nachsehen gab. Leni Lätzsch überzeugte ebenfalls mit guten 11,71sec und Platz 6 in der gleichen AK und Disziplin.

Bei den Mädchen der W12 gelangen Nina Malitz und Johanna Kuchenreuther deutliche Verbesserungen ihrer bisherigen Hürdenleistungen, so dass Nina mit einer Zeit von 11,47sec nicht nur zufrieden sein, sondern auch die Silbermedaille entgegen nehmen konnte. Johanna lief mit einer guten Zeit von 11,82 sec auf einen 5. Platz.

Im Anschluss an die Hürdenläufe wurde der Flachsprint über 50m – W11 und 60m ab W12 ausgetragen. Knapp am Podest vorbei hieß es für Luise, die mit einer Zeit von 8,10 sec auf Platz 4 einlief. Leni belegte mit ihrer Zeit von 8,48 sec den respektablen 13. Platz.

Eine Altersklasse höher konnte sich Johanna mit einem couragierten Lauf und einer Zeit von 8,99sec den 3. Platz und damit die Bronzemedaille sichern. Nina errang mit 9,33 sec auf 60m den 8. Platz.

Im männlichen Bereich startete für den LV Gera lediglich Luca Meier in der M12, der seine bisherige 60m Zeit wiederum deutlich auf 9,68sec steigern und verdientermaßen die Bronzemedaille in Empfang nehmen konnte.

Insgesamt ein sehr gut organisierter und kurzweiliger Wettkampf an der Oberaue mit guten Sprint- und sehr guten Hürdenleistungen, der auch im nächsten Jahr in unserem Terminkalender Eingang finden wird.

Weitere Ergebnisse finden Sie hier: Ergebnisse der Sportler des LV Gera

Bilder Fotos und Text R. Hilke

Am Samstag fanden bei ansprechenden Wetter die Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften der U16-U20 mit Winterwurf in Erfurt statt. Für uns waren dabei Samira Schwarz, Gabriel Geitel und Hendrik Wesser am Start. Mit 35,08m im Hammerwurf der U16 konnte Samira dabei den 2. Platz belegen. Gabriel schaffte mit 41,26m den 3. Platz ebenfalls in der U16. Bei Hendrik reichte es mit 40,38m in der U18 zu Platz 4. Insgesammt ein sehr gutes Ergebnis unserer Sportler an diesem Wochenende.

Ergebnisse der Sportler des LV Gera

Bilder Foto M. Schwarz

BilderFoto




Ergebnisse

Bilder Fotos


Bilder Fotos


Ergebnisse

Bilder

Bilder Fotos

Bilder Fotos

Ergebnisse

Bilder


Ergebnisse

Bilder


Bilder


Ergebnisse

Bilder


Bilder


Bilder Fotos

Ergebnisse

Bilder


Ergebnisse

Bilder


Bilder

Bilder

Logo-LV Gera

Geschäftsstelle

Postanschrift

    Leichtathletik-Verein Gera e. V.
    Postfach 1432
    07504 Gera

Folgen Sie uns